Die Karawane ist wieder zurück aus der Türkei

Vor wenigen Tagen sind wir vom Hilfseinsatz in der südlichen Türkei an der Grenze zu Syrien heimgekehrt. Es war ein ganz besonderer Hilfseinsatz, weil wir neben 12.500 kg Sachspenden und über 20.000 Euro Geldspenden auch eine große Portion Lebensfreude mit im Gepäck hatten: Denn Teil des Teams vor Ort waren professionelle Clowns und Akrobaten, die uns ehrenamtlich begleiteten. Vielen Dank an die KARAWANE DER CLOWNS für ihre großartige Arbeit. Die Kinder so fröhlich und gelöst von ihrem Alltag zu erleben, war das Schönste für uns.
Ein riesengroßes, herzliches Dankeschön für jede einzelne eurer Spenden, die am Ende die stolze Summe von EUR 22.972,- ergaben. Mit einem Teil des Geldes haben wir vor Ort Lebensmittel, dringend benötigte Kleidung, Schul- und Spielsachen gekauft und unter den notleidenden Menschen verteilt. Gemeinsam konnten wir ihnen somit ein wenig Geborgenheit und Freude schenken. Außerdem haben wir das “Hope-Journey-Project” von Mohammed Ismail tatkräftig unterstützt und somit Waisenkindern Perspektiven für ihr weiteres Leben geschenkt.
Mitte Juni kam – nach wochenlangen Verhandlungen – der LKW mit den 12.500 kg Sachspenden in Syrien an. Es waren über 700 Bananenkisten, die unsere SortiererInnen in mühevoller Arbeit gesichtet und geschlichtet haben. Danke auch an unsere 17 Sammelstellen in ganz Österreich für ihre wichtige Arbeit im Vorfeld!
Zusätzlich zu den 700 Bananenkisten waren auch noch 600 Paar GEA Waldviertler Schuhe im LKW, die wir den Kindern in Syrien übergeben durften. Das ist gelebte, menschliche Unternehmenskultur!
Wir planen bereits das nächste Projekt für geflüchtete Menschen in Not. Wer ein Zeichen der Menschlichkeit setzen möchte, kann das gerne jetzt auch schon tun. Die Spenden gehen zu 100 % an die Projekte vor Ort.

Share This Post