Nach vier Wochen Bangen: Die Hilfsgüter sind in Syrien angekommen!

Neben dem Einkaufen und Verteilen vieler Hilfsgüter an die Menschen in den Camps in der Südtürkei, hatten wir in den letzten Wochen leider unglaublich mit den türkischen Behörden zu kämpfen, die unseren LKW voller Sachspenden nicht einreisen lassen wollten, da sie die Hilfe an Geflüchtete leider massiv blockieren.
Wir haben vier Wochen verhandelt, gekämpft und gebangt. Viele (u.a. sogar der Chef des türkischen Roten Kreuzes) sagten, es sei momentan schlichtweg unmöglich, Hilfsgüter aus Österreich in die Türkei oder nach Syrien zu liefern. Aber wir haben nicht aufgegeben und uns ganz an die Worte von Che Guevara gehalten: “Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche.”
Und tatsächlich ist es uns schließlich gelungen: Der LKW mit 12 Tonnen Sachspenden ist am 14. Juni in Syrien beim Waisenhaus von Mohamed Ismail angekommen. Wir sind soooo erleichtert und auch stolz, dass wir nicht aufgegeben haben!

Share This Post